Leon Rheydt – Kindergarten

Alle und alles für den kleinen Leon

Erstmals stand am 1. September ein Benefizspiel in Mönchengladbach-Rheydt zugunsten krebs- und schwerstkranker Kinder auf dem Programm. Federführend und gut organisiert durch Hanna Röhrs vom Rheydter SV und durch die Verantwortlichen von Hockey gegen Krebs e.V., fand im Rahmen des TK Hockeytages ein Hockeyspiel der Teams „Süden“ gegen „Westen“ statt. Über 600 Zuschauer hatten Gelegenheit zahlreiche aktuelle und ehemaligen Hockeygrößen zu bewundern, welche sich in den Dienst der guten Sache stellten.
Bereits um 10.00 h wurde auf der Anlage des Rheydter SV ein vielseitiges Programm geboten: Torwart-Training mit zahlreichen Hockey-Stars, Tombola, TK-Verkaufsstand, Infostände der Löwenkinder und des Hockey gegen Krebs e.V. sowie eine ausgezeichnete Bewirtung bildeten den Rahmen für diese Benefiz-Veranstaltung. Gegen 19.00 h liefen dann die Hauptakteure ein.
Beim Anpfiff durch die Schiedsrichter-Legende Hans-Werner Sartory und seinen Kollegen Christian Deckenbrock (aktuell 300 Bundesliga-Spiele) konnten Deutsche Meister, Europameister, Weltmeister und Olympiasieger mit insgesamt mehr als 2000 Länderspieleinsätzen bewundert werden. Alle spielten für den einen guten Zweck, dem 4 jährigen Leon zu helfen.
Leon ist ein kleiner Junge, ein liebenswerter Kerl, der am sogenannten CHARGE-Syndrom erkrankt ist. Bei dieser Krankheit handelt es um einen sehr seltenen Gen-Defekt, der verschiedene Teile des Körpers betreffen kann: Fehlbildungen an den Gliedmaßen, Herzfehler, Entwicklungsstörungen, Lähmungen oder auch Defekte der Speiseröhre. Bei Leon zeigen sich leider nahezu alle Symptome dieser Erkrankung. Er lebt in einem Krankenhaus in Viersen, in dem schwerstpflegebedürftige und dauerbeatmete Kinder intensiv-medizinisch versorgt und betreut werden.
Leon kann aber dennoch eigene Fähigkeiten entwickeln. Das Ziel des Benefizspieles war es daher Leon für zunächst sechs Monate die Möglichkeit einzuräumen, einen integrativen Kindergarten zu besuchen um dadurch seine weitere Entwicklung zu fördern. Hierzu ist die Unterstützung und Betreuung durch geschultes Pflegepersonal notwendig, die anfallenden Kosten für diese Maßnahme belaufen sich auf ca. 12.000 Euro.
Organisiert, unterstützt und begleitet vom Rheydter SV, dem Verein Löwenkinder und Hockey gegen Krebs e.V. trennten sich die beiden Mannschaften freundschaftlich mit 5:5 Toren und gaben den vielen noch aktiven Hockeyspielern unter den Zuschauern mitreißenden Anschauungsunterricht. Immer wieder angetrieben durch den Moderator fanden die Spieler zu Höchstleistungen, ebenso wie die Zuschauer, welche an diesem Tag 7500 Euro für den kleinen Leon spendeten oder Lose für die Tombola kauften.
Hockey gegen Krebs e.V. hat diesen Betrag auf die erforderlichen 12.000 Euro aufgerundet und das Geld an die Löwenkinder (Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder e.V.) überwiesen – die so wichtige entwicklungsfördernde Maßnahme für Leon kann nun organisiert und durchgeführt werden.
Zum Abschluss der Veranstaltung feierten dann alle zusammen während der „Gladbacher Hockeynacht“ zur Musik von DJ Faruk.
Hockey gegen Krebs e.V. zeichnete Hanna Röhrs mit der Ehrenmitgliedschaft aus, eine energiegeladene Frau, von der wir alle noch etwas lernen können und die sich ohne Eigennutz in den Dienst der Sache oder – besser gesagt – in den Dienst von Leon gestellt hat. Solche Menschen braucht unsere Gesellschaft!
Und in diesem Sinn richtet sich der Blick nach vorn: Das nächste Benefizspiel ist bereits in Vorbereitung und…
Jeder kann helfen, jeder Cent zählt: Machen Sie mit!


{gallery}Rheydt/kindergarten{/gallery}

>> Weitere Projekte