Das ist der Verein

Der Verein Hockey gegen Krebs e.V.

Was wir tun und wie Sie helfen können

Im März 2009 haben wir erstmals zusammen mit der TSG Neustadt das erste Hallenhockey Benefizspiel zugunsten krebskranker Kinder organisiert. Die Resonanz war phänomenal und motivierte eine kleine Gruppe von Idealisten zu weiteren ehrenamtliche Aktionen. Die Initiative “Hockey gegen Krebs” war geboren.

Seit dieser Zeit hat diese Initiative an Fahrt aufgenommen und seit wenigen Wochen sind wir mit “Hockey gegen Krebs e.V.” ein gemeinnützig anerkannter Verein. Durch diesen Vereinsstatus sind wir in der Lage unsere Aktivitäten weiter auszubauen und auch nach außen unsere Gemeinnützigkeit darzustellen. Kinder sind unser aller Zukunft und aus diesem Grund wollen wir gerade hier ansetzen und dort Hilfe anbieten, wo diese dringend erforderlich ist. Dies können zum einen schwer erkrankte Kinder selbst oder aber auch Familien sein, die durch die Erkrankung eines Elternteils plötzlich in Geld- oder Sachnot geraten. Unser Ziel ist es, Kindern eine Zukunft zu geben oder denen, die keine Zukunft haben, die Gegenwart so angenehm wie möglich zu gestalten. Hier wollen wir Einzelschicksale, aber auch feste Körperschaften unterstützen.

Mittlerweile organisieren wir bereits das 3. Benefizspiel zugunsten krebskranker Kinder. Dieses Spiel findet am 04.02.2011 in Mannheim statt. Hockeystars wie Timo Wess, Tibor Weißenborn, Michael Green, Christian Mayerhöfer, Max Weinhold, Björn Emmerling, Niklas Meinert uvm. werden Hallenhockey der Extraklasse zelebrieren.

Seit Beginn unserer Arbeit unterstützen wir das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. Persönlich konnte ich die Entstehung dieser “Oase „ des Abschiednehmens in den Räumlichkeiten einer alten Mühle begleiten. Gerade wurde der Hockey gegen Krebs Weg fertig gestellt. Dieser Weg war notwendig, da für das Herein- und Herausfahren der Kinder, die an medizinische Geräte angeschlossen sind, ein ebener Weg dringend erforderlich war. Zurzeit arbeiten wir daran, das Geld für den Umbau der Thekenanlage zu generieren. Dieser Bereich des Hospizes ist ein beliebter Treffpunkt für gemeinsam Gespräche der Familien mit ihren schwerstkranken Kindern. Unter anderem sollen neue, auch von außen zugängliche  Kühlschränke und dringende Umbaumaßnahmen im Thekenverlauf vorgenommen werden. Die gesamten Umbaukosten liegen bei ca. EURO 10.000,00.

Neben dem Kinderhospiz unterstützen wir auch den Verein Prinzip Hoffnung. Dieser Verein unterstützt zwei kleine Kinder (Emma und Jan), die durch schwerste Erkrankungen Unterstützung dringend benötigen. Jan hatte einen bösartigen Hirntumor und wurde zu Beginn des Jahres erfolgreich operiert. Jans größter Traum war ein Hubschrauberflug und diesen Wunsch konnten wir ihm erfüllen. Im Spätsommer ist Jan zusammen mit seiner Mutter und seiner betreuenden Ärztin in die “Luft“ gegangen.  Vielleicht hat auch diese positive Erfahrung dazu beigetragen, dass Jan heute wieder die Schule besuchen kann und seine Genesung weiter vorangeht.  Die kleine Emma ist blind und mit Fehlstellungen auf die Welt gekommen. Viele wichtige Organe arbeiten gar nicht oder sind nur teilweise belastbar. Therapeutisch war ein Klangbett notwendig, da Emma unheimlich auf Musik reagierte. Wir haben nach unserem ersten Benefizspiel in Neustadt dieses Bett eingespielt und konnten die benötigten EURO 3.800,00 einspielen. Die Liege ist seitdem täglich im Einsatz und auch Emma macht in ihrer Entwicklung deutliche Fortschritte.

Der Charitypartner des Deutschen Hockey Bunds die DKMS (Deutsche Knochenmark Spenderdatei) ist ebenfalls fest in unserem Förderprogramm verankert. Gemeinsam wollen wir im kommenden Jahr eine Typisierungsaktion organisieren.  Für diese Aktion benötigen wir dringend Spenden, da die Typisierung eines potentiellen Spenders ca. EURO 50,00 an Kosten verursacht. Dies sind in der Regel die reinen Materialkosten die in diesem Zusammenhang für die Auswertung der Daten anfallen. Mit der Angabe Typisierungsaktion im Verwendungszweck können wir die Gelder direkt diesem Förderprogramm zuführen.

Der Charitypartner des Deutschen Hockey Bunds die DKMS (Deutsche Knochenmark Spenderdatei) ist ebenfalls fest in unserem Förderprogramm verankert. Gemeinsam wollen wir im kommenden Jahr eine Typisierungsaktion organisieren.  Für diese Aktion benötigen wir dringend Spenden, da die Typisierung eines potentiellen Spenders ca. EURO 50,00 an Kosten verursacht. Dies sind in der Regel die reinen Materialkosten die in diesem Zusammenhang für die Auswertung der Daten anfallen. Mit der Angabe Typisierungsaktion im Verwendungszweck können wir die Gelder direkt diesem Förderprogramm zuführen.

Auch Einzelschicksale können an uns herangetragen werden. So organisierten wir zusammen mit dem Verein TFC Ludwigshafen ein Benefizspiel zugunsten der kleinen Nisanur. Nisanur leidet an der seltenen Stoffwechselkrankheit Mukolipidose. Der Erlös war für den Kauf einer Bobath-Liege für krankengymnastische Übungen gedacht. EURO 1.000,00 wurden über Spenden eingenommen werden. Die fehlenden EURO 1.000,00 konnten wir als verein Hockey gegen Krebs dazusteuern. Da wir das Geld nur Förderkörperschaften spenden dürfen, war uns hier der Verein Prinzip Hoffnung bei der Weiterleitung des Geldes behilflich, sodass die Liege für Nisanur bestellt werden konnte.

Natürlich wissen wir, dass sich Hockey gegen Krebs e.V. entwickeln muss, aber wir sind uns sicher, dass wir mit jeder weiteren Unterstützung, dem Schritt, eine wichtige Anlaufstation hilfsbedürftiger Menschen zu sein, ein Stückchen näher kommen.

Wir hoffen, dass wir auch bei Ihnen das Feuer entfachen konnten und hoffen, dass Sie uns bei unserer wichtigen Arbeit unterstützen. Spenden können Sie ganz einfach über den Paypal Button auf unserer Homepage oder per Überweisung auf das Spendenkonto. Für die Spendenbescheinigung geben Sie uns bitte die Adressdaten auf dem Überweisungsträger an.

Bei Fragen stehe ich Ihnen persönlich jederzeit zu einem Gespräch zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Behind the Faces

Lernen Sie uns kennen
Axel Schröder
1. Vorsitzender

Dieter Henze
2. Vorsitzender

Stefan Selig
Schatzmeister

Bastian Durchholz
Schriftführer

Henning Köhler
Mitglied

Norbert Grimmer
Mitglied

Sponsoren und Partner

Anschrift

Hockey gegen Krebs e.V.

Am Neckarkanal 4-8
68259 Mannheim

Telefon: +49 (0) 6 21 – 8 42 30 18
Telefax: +49 (0) 6 21 – 8 42 30 20
E-Mail: info@hockeygegenkrebs.com

Newsletter

Neuigkeiten über Projekte und den Verein per E-Mail erhalten.